Ehrenamtliche Arbeit im Justizvollzug

"Das Gute welches du anderen tust, tust du immer auch dir selbst."

Geöffnete Gittertür im Arkadengang Details anzeigen

Geöffnete Gittertür im Arkadengang

Geöffnete Gittertür im Arkadengang

Geöffnete Gittertür im Arkadengang

Mit diesem Zitat von Leo Tolstoi möchten wir Sie inspirieren und ermutigen, sich im Justizvollzug ehrenamtlich zu engagieren. In der Arbeit mit Gefangenen wartet auf Sie eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe.

"Der Vollzug dient dem Ziel, die Gefangenen zu befähigen, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen. Er hat die Aufgabe, die Allgemeinheit vor weiteren Straftaten zu schützen." (§ 2 StVollzG M-V)

Dies ist - neben dem Schutz der Allgemeinheit vor weiteren Straftaten - das gesetzliche vorgeschriebene Vollzugsziel. Das Selbstverständnis eines sozialen Rechtsstaates verlangt es, dass einem Straftäter eine echte Chance gegeben wird, nach der Verbüßung seiner Strafe wieder in die Gemeinschaft zurückzufinden. Nur so gewinnt die Gemeinschaft an Sicherheit.

Die Wiedereingliederung von Strafgefangenen ist jedoch nicht nur die Aufgabe des Staates, sondern auch der Gesellschaft. Die Bereitschaft von Bürgerinnen und Bürger zum ehrenamtlichen Engagement ist dabei ein sichtbares Zeichen eines funktionierenden Gemeinwesens.

Der Justizvollzug braucht Ihr Engagement.

Weitere Informationen

Wie sieht die Arbeit als Ehrenamtlicher in einer JVA aus?

Als "Ehrenamtlicher" unterstützen Sie die Bediensteten der Justizvollzugsanstalt bei der Betreuung von Gefangenen, in dem Sie bei persönlichen Schwierigkeiten oder sozialen Problemen den Gefangenen helfen, sie bei der Entlassungsvorbereitung unterstützen und ihnen als Berater für das zukünftige Leben in Freiheit zur Seite stehen. 

Natürlich können Sie die schwierige Aufgabe nicht allein bewältigen. Vielmehr bedarf es einer engen Zusammenarbeit, unterstützt durch vertrauensvolle, offene Gespräche in der Justizvollzugsanstalt zwischen Ihnen und den hauptamtlichen Mitarbeitern.

Die Justizvollzugsanstalten sind auf die ehrenamtliche Mitarbeit möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Ihrer Kreativität und Fantasie sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt. Sie können Ihre ehrenamtliche Tätigkeit entsprechend Ihren Fähigkeiten und Interessen gestalten, beispielsweise einen Gefangenen regelmäßig besuchen, ihm Briefe schreiben, neue Kontakte außerhalb des Vollzugs vermitteln, ihm bei der Suche nach Wohnung und Arbeit in Vorbereitung auf die Entlassung behilflich sein oder Sie beteiligen sich an der Gruppenarbeit mit Gefangenen.

Bitte beachten Sie dabei, dass Ihre Tätigkeit Hilfe zur Selbsthilfe sein soll.

Wie kann ich mich ehrenamtlich engagieren?

Ihre Hilfe soll z. B. dem Gefangenen ermöglichen, wieder selbstständig einen Haushalt zu führen, Ordnung in seine finanziellen Verhältnisse zu bringen oder Probleme und Konflikte in der Familie oder am Arbeitsplatz selbstständig zu lösen. Es gibt weitere zahlreiche Möglichkeiten, sich für Gefangene sinnvoll einzusetzen:

  • als Bankfachmann/frau bei der Schuldenregulierung,
  • als Lehrer/in beim Fernkurs oder Schulabschluss,
  • Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in Computer- oder Sprachkursen vermitteln,
  • im kreativen Arbeiten mit Ton, Metall, Farbe und Holz oder
  • mit Freizeitangeboten, wie z. B. Kochkurs, Schachgruppe, Musikgruppe, Literaturkreis oder
  • einfach als Gesprächspartner

Weiter besteht für Sie die Möglichkeit, zusammen mit den Mitarbeitern im Justizvollzug Einzelveranstaltungen, wie Konzerte, Sportveranstaltungen und Gesprächsgruppen zu gestalten und durchzuführen.

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Belastbarkeit, Verantwortungsbereitschaft, Geduld und Toleranz sind wichtige Voraussetzung für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Durch Ihr Engagement werden sowohl beim Gefangenen als auch bei den Mitarbeitern im Vollzug Erwartungen geweckt; daher ist eine verlässliche Partnerschaft die notwendige Basis für Ihre Zusammenarbeit mit dem Gefangenen. Jeder Anfang ist schwer. Sie sollten sich vor der Aufnahme der Tätigkeit über Ihre Grenzen und Möglichkeiten im Klaren sein. Die Mitarbeiter in der Justizvollzugsanstalt unterstützen Sie gerne bei der Aufnahme und Ausübung des Ehrenamtes.

Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren. An wen wende ich mich?

Interessieren Sie sich näher für eine ehrenamtliche Tätigkeit in der JVA Stralsund, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und wir überlegen gemeinsam, ob und wie wir Ihre Idee mit Leben füllen.

Vollzugsleiter
Kay Gau
Justizvollzugsanstalt Stralsund
Franzenshöhe 12
18439 Stralsund
Telefon: +49 (0) 3831 665 200
Telefax: +49 (0) 3831 665 215
Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecherin
Michaela Hahn
Justizvollzugsanstalt Stralsund
Franzenshöhe 12
18439 Stralsund
Telefon: +49 (0) 3831 665 216
Telefax: +49 (0) 3831 665 215

Ehrenamt im Justizvollzug

Symbolfoto - Ehrenamt (Interner Link: Engagieren Sie sich mit uns!) Details anzeigen
Symbolfoto - Ehrenamt (Interner Link: Engagieren Sie sich mit uns!)

Symbolfoto - Ehrenamt

Sie wollen für Menschen da sein?

Engagieren Sie sich mit uns!

Justizministerium M-V

justizministerium.jpg (Externer Link: weiter zur Startseite) Details anzeigen
justizministerium.jpg (Externer Link: weiter zur Startseite)

Eingangsportal Justizministerium M-V

Aktuelles aus dem Ministerium

weiter zur Startseite