Stellenangebote

Das Bild zeigt 3 Justizbeamte in Uniform und den Schriftzug Justiz? Na klar!Details anzeigen
Das Bild zeigt 3 Justizbeamte in Uniform und den Schriftzug Justiz? Na klar!

Im Geschäftsbereich des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern gibt es interessante und vielseitige Berufsmöglichkeiten. Nachfolgend finden Sie aktuelle Stellenangebote bzw. -ausschreibungen.

Wonach suchen Sie?

Ablauf der Ausbildung

Die zweijährige Ausbildung erfolgt in einem Vorbereitungsdienst als Beamte/Beamter auf Widerruf.
Nach bestandener Laufbahnprüfung erfolgt der Einsatz als Landesbeamte/-beamter in einer der Justizvollzugsanstalten des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Der Vorbereitungsdienst vermittelt den Anwärterinnen und Anwärtern die Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zur Erfüllung der Aufgaben in ihrer Laufbahn befähigen. Er dient zugleich der Persönlichkeitsbildung.
Die Ausbildung beginnt mit einer 4-wöchigen Einführung in einer Justizvollzugsanstalt des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
In der theoretischen Ausbildung wird das Grundlagen- bzw. Fachwissen vermittelt. Sie erfolgt in der Bildungsstätte Justizvollzug bei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow.

Dort treffen Sie mit den anderen Nachwuchskräften für die Unterrichtseinheiten zusammen.
Das Grundlagen- und Fachwissen wird in verschiedenen Fächern/Themenkomplexe vermittelt:

Fachgebiet Recht (Staatsrecht, Verfassungsrecht und Grundrechte, Straf- und Strafprozessrecht, Beamtenrecht, Vollzugsrecht),

Fachgebiet Sicherheit und Ordnung (Waffenlose Selbstverteidigung, Sport, Berufsspezifische Konfliktbewältigung und Selbstverteidigung, Schießausbildung, Brandschutzhelferausbildung, Erste Hilfe)

Fachgebiet Vollzugsaufgaben (Vollzugsdienstliche Praxis, Praxistraining, Vollzugsverwaltungskunde, Dokumentation und Berichtswesen (Deutsch), Wahrnehmung und Beobachtung)

Fachgebiet Sozialwissenschaften / Ethik im Vollzug (Psychologie / Kriminologie, Sozialpädagogik, Pädagogik)

Fachgebiet Vollzugliche Milieuarbeit (Soziales Kompetenztraining, Soziales Training, Mediationstag)

Fachgebiet Politische Bildung (Einführung in die Arbeit, Exkursion in die ehemalige U-Haft der Staatssicherheit und in das Polizeipräsidium, Workshop mit der Polizei, Öffentlichkeitsarbeit, Projektarbeit).
Die berufspraktische Ausbildung wird vermutlich der spannendste Teil der Ausbildung. Sie absolvieren diesen in mindestens drei Justizvollzugseinrichtungen mit unterschiedlichen Vollzugsformen (im Vollzug der Freiheitsstrafe, im Vollzug der Untersuchungshaft, im Jugendvollzug und im offenen Vollzug durchgeführt). Die verschiedenen Praxisabschnitte dauern jeweils mindestens zwei Monate.
Theorie und Praxis wechseln sich regelmäßig ab.
Sie werden im Schichtdienst eingesetzt.

Bewerberprofil

Idealerweise bringen Sie einen Realschulabschluss mit.  

Sie haben keinen Realschulabschluss? Kein Problem, wenn Sie über einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. 

Zum Zeitpunkt der Einstellung sind Sie mindestens 18 Jahre und haben das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet.

Die Höchstaltersgrenze gilt nicht für Inhaber des Eingliederungs- oder Zulassungsscheins und in den Fällen des § 7 Abs. 6 des Soldatenversorgungsgesetzes.
Sie sind Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Oder Sie besitzen die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft oder die eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder die eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben.
Sie leben in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen und bieten die Gewähr, dass Sie für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintreten.

Integrität und Loyalität gegenüber Ihrem Arbeitgeber und dem Kollegium verstehen sich von selbst.
Die Aufgaben im Justizvollzug sind nicht nur körperlich anspruchsvoll, daher sollten Sie charakterlich stark und psychisch wie auch physisch belastbar sein. Die Vollzugsdiensttauglichkeit wird durch den Amtsarzt festgestellt.
Sie bringen die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln, hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität und hohe kommunikative Kompetenz sowie körperliche Fitness mit.

Verdienst & Karrierechancen

Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie Anwärterbezüge. Der Grundbetrag beträgt zurzeit monatlich ca. 1.240 € brutto zzgl. Anwärterzuschlag (35% des Anwärtergrundgehaltes) während der berufspraktischen Ausbildung.

Besoldungstabelle Mecklenburg-Vorpommern (gültig ab 01.01.2020)
(pdf-Datei zum Download)
Sie erhalten 30 Tage Urlaub im Jahr.
Zusätzlich werden jährliche Sonderzuwendungen gemäß den geltenden Landesregelungen gezahlt. Bei entsprechendem Familienstand werden ein Familienzuschlag und auf Antrag vermögenswirksame Leistungen gewährt.
Als Beamtin oder Beamter unterliegen Sie nicht der Sozialversicherungspflicht. Es werden daher nur Lohn- und ggf. Kirchensteuer sowie Solidaritätszuschlag abgezogen.
Da für Sie als Beamtin oder Beamter keine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht und Sie vom Dienstherrn auch nicht krankenversichert werden, ist der Abschluss einer freiwilligen Krankenversicherung bei einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse erforderlich.

Im Krankheitsfall erhalten Sie eine anteilige Beihilfe, sofern für den nicht gedeckten Teil eine anderweitige freiwillige Krankenversicherung nachgewiesen wird.
Nach bestandener Laufbahnprüfung erfolgt der Einsatz als Landesbeamte bzw. Landesbeamter in einer der Justizvollzugsanstalten des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.
Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.
Dem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte einen tabellarischen Lebenslauf, Kopien der Schul- und Ausbildungszeugnisse sowie eine begründete Erklärung bei, bei welcher Justizvollzugsanstalt Sie vorzugsweise zum Einsatz kommen wollen.
Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder per Post übersenden.

Hinweise zum Auswahlverfahren

Über die Einstellung und die individuelle Eignung des Bewerbers für die Tätigkeit in einer Justizvollzugsanstalt wird durch ein besonderes Verfahren (Auswahlverfahren) entschieden.

1. Testtag
Informationsveranstaltung in der Justizvollzugsanstalt
Allgemeinwissenstest
2. Testtag
Intelligenz-Test

Deutschtest
Aufsatz zu einem aktuellen und auf den Vollzug bezogenen Thema

Praxistest / Beobachtungsaufgabe
Es wird eine typische Szene aus dem Vollzugsalltag nachgestellt.
Die Aufgabe ist es, Auffälligkeiten wahrzunehmen.

Sporttest

1. Pendellauf 4mal 9 Meter (Schnelligkeit, Wendigkeit, Koordination)

2. Liegestütze 40 Sek. (Kraft, Körperspannung, Koordination)
Bundeswehr Liegestütz - Ablauf
Bauchlage mit Hände auf dem Rücken, nach jedem Liegestütz berührt wechselseitig jeweils eine Hand den anderen Unterarm, nach dem Ablegen klatschen die Hände auf dem Rücken zusammen und der Zyklus beginnt von vorn.

3. Sit-ups 40 Sek. (Kraft, Körperspannung, Koordination)
Die Beine liegen erhöht auf einer Bank.

4. Cooper-Test (Ausdauer)
Laufen mit einer Dauer von 12 Minuten


Der Sporttest ist ein wichtiger Part unseres Auswahlverfahrens.
Jede/r BewerberInnen sollte wissen, was dort erwartet wird.
Das Video zeigt den Ablauf der einzelnen Übungen.

Unser Tipp:
Rechtzeitig mit dem Training beginnen,
um so gut vorbereitet zu sein.


Übersicht der geltenden Normen für den Sporttest
(pdf-Datei zum Download) 

3. Testtag
Gruppendiskussion
Zu einem aktuellen Thema müssen Positionen in der Gruppe nach Instruktionen behauptet oder erarbeitet werden.

Auswahlkommissionsgespräch
Vorstellung dem Amtsarzt
Nach erfolgreichem Durchlauf aller 3 Testtage erfolgt die Vorstellung beim Amtsarzt zur Feststellung der gesundheitlichen Eignung.

Allgemeine Bestimmungen für die Bestimmung der gesundheitlichen Eignung
(pdf-Datei zum Download)

Weiterführende Informationen

Ausschreibungstexte

Ansprechpartner / Kontakt

Frau Martina Luckstein
Ansprechpartnerin für die Stellenausschreibung und Fragen zur Bewerbung

Tel. 03843 / 28 37 21
E-Mail martina.luckstein@bjv.mv-justiz.de
Postanschrift Bildungsstätte Justizvollzug bei der
FHöVPR M-V
Goldberger Str. 12
18273 Güstrow

Meistgefragt

Buchstabe F A Q in einem Gitter stehend (Interner Link: Unsere Antworten im Überblick)

Was passiert hinter der Mauer?

Unsere Antworten im Überblick

Besuch, Post, Telefon & Geld

Symbolbild für Besucherinfo (Interner Link: Wir helfen Ihnen weiter) (Interner Link: Wir helfen Ihnen weiter)

Mein Partner ist in Haft... Was nun?

Wir helfen Ihnen weiter

Justizministerium M-V

Ansicht des Eingangsportals des Justizministeriums M-V (Externer Link: weiter zur Startseite)

Aktuelles aus dem Ministerium

weiter zur Startseite