Ehrenamt

In der Justizvollzugsanstalt dient die ehrenamtliche Tätigkeit insbesondere dazu, den Gefangenen zu helfen, nach der Haftentlassung in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen. Die ehrenamtliche Mitarbeit soll dazu beitragen, persönliche Schwierigkeiten abzubauen, allgemeine und berufliche Bildung zu fördern, zur sinnvollen Freizeitgestaltung anzuregen, die Entlassung vorzubereiten und persönlichen Beistand vor und nach der Entlassung zu leisten.

In der JVA Waldeck gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren:

1) Ehrenamtliche Vollzugshelfer

Als ehrenamtlicher Vollzugshelfer können Sie z.B. die Einzelbetreuung eines Gefangenen während der Zeit der Haft übernehmen, ihn besuchen, ihm schreiben oder ihn vor der Entlassung und manchmal auch in der Zeit danach begleiten. Aber auch die Durchführung von Freizeitgruppen kann durch ehrenamtliche Vollzugshelfer erfolgen. Hier seien beispielhaft Sprachunterricht, Zeichen- oder Töpferkurs oder Sportmaßnahmen angeführt. Um ehrenamtlicher Vollzugshelfer zu werden, müssen Sie volljährig sein und Ihr Führungszeugnis darf keinen Eintrag ausweisen. Darüber hinaus ist die persönliche Eignung erforderlich. Ansprechpartnerin für ehrenamtliche Vollzugshelfer ist in der Regel die Vollzugsleiterin, Frau Arndt. (Kontakt: Tel. 038208-67200)

Holzfiguren.jpg Details anzeigen

Holzfiguren im Eingangsbereich der JVA

Holzfiguren.jpg

Holzfiguren im Eingangsbereich der JVA

2) Verein „Freundeskreis der JVA Waldeck e.V“

Der Verein Freundeskreis der JVA Waldeck e.V. ist ein gemeinnütziger, beim Amtsgericht Rostock eingetragener, Verein. Er hat sich zum Ziel gesetzt, erwachsene Menschen, insbesondere Straffällige, Inhaftierte und Haftentlassene der JVA Waldeck, in besonderen Notlagen und bei sozialen Schwierigkeiten bei der Bewältigung dieser innerhalb und außerhalb der JVA zu unterstützen. Diese Arbeit wird ausschließlich durch ehrenamtliche Mitarbeiter des Vereins getätigt. Beispielsweise führt der Verein in Zusammenarbeit mit der Justizvollzugsanstalt Waldeck das Projekt „Holzgestaltung in der JVA Waldeck“ durch. Das Projekt gibt es seit Oktober 1997. Seit diesem Datum werden regelmäßige Ausstellungen durchgeführt, um die Arbeit auch der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Bankverbindung des Vereins  
IBAN DE71 1305 0000 0290 0024 00
BIC NOLADE21ROS

Die Arbeit des Freundeskreises der JVA Waldeck ist als gemeinnützig anerkannt.

Kontakt

Postanschrift
Freundeskreis der JVA Waldeck e.V.
Zum Fuchsbau 1
18196 Dummerstorf

3) Anstaltsbeirat

Im Anstaltsbeirat sind engagierte Bürger tätig. Er wirkt bei der Gestaltung des Vollzuges und bei der Betreuung der Gefangenen mit, unterstützt den Anstaltsleiter durch Anregungen und Verbesserungsvorschläge und hilft bei der Eingliederung der Gefangenen nach ihrer Entlassung. Der Anstaltsbeirat kann Wünsche, Anregungen und Beanstandungen entgegennehmen. Außerdem unterrichten sich die Mitglieder des Beirats über die Unterbringung, Beschäftigung, berufliche Bildung, Verpflegung, ärztliche Versorgung und Behandlung der Gefangenen und besichtigen regelmäßig die Einrichtungen der Anstalt. (§ 103 Strafvollzugsgesetz Mecklenburg-Vorpommern) 

 

Informationen für Besucher

Ausführliche Informationen für Besucher und Angehörige

weitere Informationen

Justizministerium M-V

justizministerium.jpg (Externer Link: hier klicken) Details anzeigen

Zur Seite des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern

hier klicken