Stellenangebote

Stellenangebote

Berufsbild

Der allgemeine Vollzugsdienst
Aus dem Vollzugsziel gemäß Strafvollzugsgesetz sowie aus der Aufgabe, den Schutz der Allgemeinheit vor weiteren Straftaten sicherzustellen, ergeben sich vielfältige Arbeitsinhalte für den allgemeinen Vollzugsdienst innerhalb der JVA. Hinsichtlich der Betreuungsaufgabe werden durch die Justizvollzugsbeamten z. B. die Essenausgabe an die Inhaftierten, die Überwachung des Aufenthalts im Freien, die Ausgabe von Gegenständen des täglichen Bedarfs, die Annahme von Anliegen und Beschwerden, die Antragsbearbeitung, der Wäsche- und Büchertausch oder auch die Verhaltensbeobachtung mit gleichzeitiger Führung von Wahrnehmungsbögen realisiert.
Von den Mitarbeitern des allgemeinen Vollzugsdienstes wird auch erwartet, dass sie die Kenntnis über gefährdende Situationen für den Gefangenen haben. Hierzu zählen z. B. finanzielle und familiäre Probleme der Insassen, Drogenabhängigkeit, Angst vor der Verurteilung, Ungewissheit über die private und berufliche Zukunft sowie Trennungsängste. 
Neben der Betreuung der Inhaftierten, obliegen dem allgemeinen Vollzugsdienst auch Behandlungsaufgaben.
Der allgemeine Vollzugsdienst organisiert nicht nur Hilfs-, Behandlungs- und Freizeitmaßnahmen, sondern muss auch in der Lage sein, diese fachgerecht umzusetzen. Vor allem die sportliche Betätigung der Inhaftierten wird hierbei als möglicher „Aggressionspuffer“ genutzt.
 Mitarbeiter des allgemeinen Vollzugsdienstes werden zum „Sozialen Trainer“ ausgebildet oder erhalten eine Weiterbildung, um mit Insassen eine Straftataufarbeitung durchführen zu können. In den Bereichen der Schuldenaufarbeitung oder der Suchthilfe, können sich motivierte Vollzugsbedienstete schulen lassen.
Der allgemeine Vollzugsdienst hat zudem Sicherungs- und Überwachungsaufgaben zu erfüllen. 
Justizvollzugsbeamte müssen in der Lage sein, Alarm- und Sicherungsanlagen fachgerecht zu bedienen. Weitere Tätigkeiten ergeben sich u. a. aus der Überwachung von Besuchen der Inhaftierten.
 
____________________________________________________________________________________________

Stellenausschreibung

  Zur Zeit sind keine Stellen ausgeschrieben.

 

 _____________________________________________________________________________________________
  
Praktikanten gesucht
 
Für psychologische und sozialpädagogische  Tätigkeiten werden ständig Praktikanten gesucht. Ebenso Jurarefenredare!! Bitte beachten: Praktika sind Zeiträume in denen Sie Gelegenheit haben, selbständig (unter Anleitung) zu arbeiten. Für Strafvollzugsunkundige bedeutet dies, dass ein Zeitraum bis zu 6 Wochen als Hospitation gesehen wird und erst darüber ein Praktikum sein kann.
Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte ein erweitertes Führungszeugnis bei, da wir mit Jugendlichen arbeiten.
Im Besonderen suchen wir auch projektbezogene Unterstützung für Behandlungsprogramme:
Antiaggressivitätstraining (AAT) September 2o17 - Mai 2o18, Mittwochs, 13.oo - 19.3o Uhr
Antigewalttraining (AGT), Februar  2o17 - Mai 2o17, 4 x Freitags bis Sonntags
Soziales Training mit Jugendlichen

Ansprechpartner Herr Bischof 03981 2396 0 (-119) steffen.bischof@ja-neustrelitz.mv-justiz.de